Frequently Asked Questions (Häufig gestellte Fragen)

Hier beantworten wie Ihnen gerne die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Sicherheit und arbeiten im Sicherheitsdienst.

F: Muss ich eine spezielle Ausbildung machen?


A: Nein, um im Sicherheitsdienst arbeiten zu können, musst Du keine "spezielle Ausbildung" machen - du solltest allerdings im Besitz einer erfolgreich abgelegten Sachkundeprüfung nach §34aGeWO sein. Diese kannst Du an einer Industrie- & Handelskammer ablegen. Es gibt im Bereich Sicherheit sehr viele Qualifikationen. Du kannst Eine Ausbildung machen, z.B. zur Fachkraft für Schutz & Sicherheit, Du kannst Dich zur Werkschutzfachkraft ausbilden lassen oder auch über berufsgenossenschaftliche Seminare, Fortbildungen machen.


F: Muss man unbedingt Kampfsport können?


A: Nein, man muss nicht zwingend ein Experte in irgendeiner Kampfkunst sein, um im Sicherheitsdienst arbeiten zu können. Allerdings kann es nicht schaden, wenn man sich im "Zweifelsfall" seiner Haut zu erwehren weiss. Unternehmen bieten in der Regel Weiterbildungen und Fortbildungen in Selbstverteidigung an. Zu empfehlen ist hier auch u.a. das BG-Seminar EST (Eingriff- & Sicherungstechniken) welches einen recht gut auf Alltagssituationen als Einzelhandelsdetktiv oder auch als Türsteher, vorbereitet.


F: Kann ich auch als Personenschützer arbeiten - ich habe gute Kampfsportkenntnisse?


A: Sicherlich können Sie als Personenschützer arbeiten - die Berufsbezeichnung ist leider nicht rechtlich geschützt. Wenn Sie also mal auf einen "Kumpel" aufgepasst haben, dürfen Sie sich rein rechtlich auch als Personenschützer bezeichnen. Hiervon würden wir allerdings abraten, da zum Berufszweig Personenschutz halt doch etwas mehr dazugehört als mal auf nen Kumpel "aufgepasst" zu haben und etwas Kampfsport zu können. Das Thema "Personenschutz" ist sehr komplex und erfordert eine sehr gründliche Ausbildung in vielen, unterschiedlichen Bereichen - Angefangen bei Psychologie, über Fahrtechniken, Waffentechnik / -ausbildung, Teamarbeit, Aufklärung, taktisches Vorgehen, bis hin zum Umgang mit "schwierigen Personen" ist hier sehr viel komplexe Materie vertreten.


F: Bekomme ich automatisch einen Waffenschein, wenn ich als Sicherheitsmitarbeiter arbeite?


A: Ganz klar - NEIN - Als Sicherheitsmitarbeiter haben sie sehr unterschiedliche Einsatzfelder. Die kann u.a. auch der bewaffnete Personenschutz oder Objektschutz sein. Auch im Geld- & Werttransport werden sie u.U.bewaffnet Ihren Dienst versehen. Hier müssen Sie allerdings zuerst einen Waffensachkundelehrgang (optimalerweise)besuchen und dann entsprechend eine staatlich anerkannte Waffensachkundeprüfung ablegen. Dann sind sie "Sachkundig" und dürfen auf Antrag des Unternehmers und nach erfolgter Genehmigung der Polizeibehörde - für Ihren vom Bedürfnis umfassten Zweck (Dienst) -auch eine Schusswaffe führen. Genaueres hierzu können Sie bei Bedarf gerne bei uns erfragen.